Sehr geehrte Damen und Herren,

das frühe Erkennen von gesetzlichen Entwicklungen und gesellschaftlichen Trends ist entscheidend für die Ausgestaltung der künftigen Arbeitsbedingungen in der Pflege. Pflegebedürftige Menschen müssen auch in Zukunft gut versorgt sein. Die Rahmenbedingungen der Leistungserbringung befinden sich jedoch in einem grundlegenden Wandel. Dafür benötigen die professionellen Helfer in den Krankenhäusern, den Altenheimen und häuslichen Pflege zuverlässige und gut strukturierte Arbeitsbedingungen.

Die 13. Winterakademie des G&S Verlages rückt auch im Jahr 2020 wieder die dringendsten Themen rund um die Versorgungsbedarfe in Medizin und Pflege in den Fokus. Der effiziente Personaleinsatz, die praktische Relevanz der Pflegeberufereform, der Umfang des Leistungskatalogs in der ambulanten und stationären Pflege und neue sozialtherapeutische Interventionsstrategien im Umgang mit demenzkranken Menschen sind die Kernthemen der Fortbildungswoche. Auf dem Programm stehen zudem Abgleiche mit den niederländischen und spanischen Versorgungssystemen.

Machen auch Sie sich Gedanken über die Gestaltung der Versorgung von pflegebedürftigen Menschen? Sind Sie auf der Suche nach neuen Möglichkeiten zur Entlastung und Unterstützung von pflegerischen Tätigkeiten? Möchten Sie Ihren Arbeitsalltag durch den Abgleich mit internationalen Pflegekonzepten bereichern? Dann könnte die 13. Winterakademie in der Zeit vom 25. Januar bis zum 1. Februar 2020 genau das Richtige für Sie sein. Entdecken Sie gemeinsam mit einem Team von renommierten Experten aus der Pflegebranche die aktuellen Herausforderungen und finden Sie vernünftige Lösungen, um die Zukunft der Pflege sicherzustellen.

Wir freuen uns, Sie zu Beginn des neuen Jahres in der Sonne des Südens zu begrüßen.

 

Prof. Dr. Volker Großkopf
PWG-Seminare
Michael Schanz
G&S Verlag