Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Menschen fürchten sich vor Veränderungen: Sie bringen Unruhe in gewohnte Abläufe, stören die Routinen und produzieren nicht selten ein Gefühl der Unsicherheit und Ungewissheit.

Andere wiederum begrüßen Veränderungen: Sie sehen in ihnen Herausforderungen, die neue Wege eröffnen können. Veränderungen werden dabei nicht als ein Problem sondern als Quell für Innovationen und Inspirationen wahrgenommen.

Wie auch immer man zu Veränderungen steht: Unweigerlich wird jeder Mensch zeitlebens mit solchen konfrontiert ­– sei es in einem gesamtgesellschaftlichen Kontext, wie wir es beispielsweise durch demografische Veränderungen oder politische Umwälzungen erleben, oder sei es im persönlichen oder beruflichen Umfeld.

In letzterem kann eine Management-Strategie dabei helfen, die zu stemmenden Herausforderungen ­– z. B. die Einführung neuer Strukturen, Prozesse oder Verhaltensweisen – zu kommunizieren und zu organisieren. Das Stichwort lautet: Change Management.
Die jüngste Ausgabe der Winterakademie wird diese Strategie, die inzwischen auch immer häufiger in den Organisationen und Einrichtungen des deutschen Gesundheitswesens Einzug hält, eine nähere Betrachtung unterziehen. Unter dem provokanten Titel „Beim nächsten Mal wird alles anders“ haben sich namhafte Referenten zusammengefunden, die sowohl die Methodik als auch gegenwärtige Veränderungsschwerpunkte beleuchten und zu Diskussion stellen werden.

Veränderungen wird es in einem Punkt aber nicht geben, das steht jetzt schon fest: Denn auch die nunmehr elfte Winterakademie wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in gewohnter Art und Weise die idealen Voraussetzungen bieten, um Freiräume für neue Gedanken und Lösungen zu schaffen. Wir freuen uns auf Sie und verbleiben bis zum 20. Januar 2018 mit den besten Grüßen

 

Prof. Dr. Volker Großkopf
PWG-Seminare
Michael Schanz
G&S Verlag